Das TABALUGA Kinderheim

Auch in Deutschland wachsen Mädchen und Jungen ohne die Geborgenheit der Familie auf. Ihren Alltag bestimmen mangelnde Versorgung, Alkohol, Drogen und Arbeitslosigkeit. Schwere Krankheit, Verlust des Elternhauses, familiäre Krisen, Gewalt oder sexueller Missbrauch sind Erfahrungen der Kinder, die eine große Angst vor neuerlicher Verletzung und Sicherheitsverlust hinterlassen. Die Kinder bleiben im „stillen Trauma“ zurück, wenn sie keine umfassende Hilfe bekommen.

Das Kinderheim TABALUGA besteht seit 1984. Derzeit leben dort rund 34 Kinder zwischen 0 und 12 Jahren. Träger des Kinderheims ist die Volkssolidarität Leipzig.

Durch eine Verbindung von Alltagserleben, pädagogischer Arbeit und der Arbeit mit der gesamten Familie, wird intensiv an der Verbesserung der Erziehungsbedingungen in der Herkunftsfamilie gearbeitet, um die Aufenthaltsdauer der Kinder in der stationären Betreuung zu verkürzen. Das schließt ein:

  • Sicherung der Grundbedürfnisse
  • Einsatz von Bezugserziehern
  • Intensive Elternarbeit
  • Einbeziehung des öffentlichen Umfeldes
  • Förderung und Unterstützung im Vorschul- und Schulbereich, Unterstützung bei der Suche nach Ausbildungsstellen und Praktikumsplätzen
  • Aufrechterhaltung wesentlicher Sozialraumbezüge
  • Projektarbeit für Erfahrungs- und Handlungsfelder
  • Heilpädagogische Förderung im Einzelfall
  • Einbeziehung und Beteiligungsmöglichkeiten der Eltern/Bezugspersonen

Kontakt Kinderheim

Kinderheim „Tabaluga“
Ziolkowskistraße 25
04357 Leipzig

Tel.: 0341-6019685